Hochwertige belgische Schokolade
Reich an Kräuter und Geschmack
Die originale Van Delft Pepernoot - seit 1880
Schnell und sicher online bestellt
  • Deutsch
  • Über uns

    Über uns

    Eine Geschichte seit 1880...

    Pepernoten sind Hollands beliebtesten Kekse. Die Holländer konsumieren mehr als 7 Milliarden jährlich. Er is der kleinste, älteste und witzigster Schokolade-Keks in ganz Europa. Der Kleinste, weil es einfach kein kleinerer Keks gibt.Pepernoten sind die aller Kleinsten. Der Älteste echt originaler stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die Damen gaben ihn seinen süßen Namen….:)

    Pepernoten haben top Qualität Schokolade mit einen knusprigen Keksherz in verschiedenen tolle Geschmäcker. Der Keks hat einen leicht zimtartiger Geschmack. Es besteht aus einem delikaten Mix von 9 Kräuter, die diesen spezifischen traditionellen und berühmten Geschmack ergibt. Die Schokolade ist von Belgischer spitzen Qualität, die Dunklere hat 72% Kakao-Anteile, die Milch hat 32% Kakao mit 18% Milch-Anteile, dies ergibt einen intensiven Geschmack.

    Die Tradition der Pepernoten

    Die Tradition der Pepernoten geht zurück bis zu dem 16. Jahrhundert. Holländische Handelsschiffe brachten verschiedene Gewürze mit zurück , wie Pfeffer, Anis und Zimt aus „ Fern Ost“ Indonesien und Sri Lanka. Holländische Bäcker verwendeten diese Kräuter in eine Art Brot: gemacht mit Rogge – ein normales Korn in Holland – Zucker und Honig und fügten die ‚Pfeffers‘ aus dem Osten hinzu. Das Rezept wurde schon im 16. Jahrhundert sehr beliebt, Später, im 19. Jahrhundert, entwickelte sich der Pepernoot so wie wir in heutzutage kennen. Butter und Weizen wurde hinzugefügt um einen feineren und knusprigen Geschmack der Struktur des Teiges zu verfeinern.

    Pepernoten werden in Verbindung gebracht mit Holland und der Sankt Nikolaus, der kinderfreundlicher Sankt der den Kleinen am 5. Dezember Geschenke gibt. Die Helfer von St Nikolaus werfen die beliebten Pepernoten zu den Kindern. Diese alte Tradition war ein germanisches Symbol für fruchtbarer Boden in der nächsten Saison damit das Getreide gut wächst.

    Die Pepernoot-Geschichte geht weit zurück in der Zeit und ist so verflochten mit der Holländischen Tradition und Kultur, dass sie sogar auf vielen Bilder der berühmten Holländischen Maler aus dem 17. Jahrhundert zu sehen sind. Unter ihnen Jan Steen der Anfang 1600 die Pepernoten malte.

    Pepernoten und Kekse

    Van Delft geht in der Zeit bis 1880 zurück als Jan Van Delft die Bäckerei in der er arbeitete, kaufte. Die Bäckerei stammte aus 1840. Sie befand sich in Koog aan de Zaan, etwas nördlich von Amsterdam.   Diese Bäckerei hatte ein ausgiebiges Assortiment von Kuchen und Kekse, worunter die Pepernoten. Die Verteilung bestand aus seinen eigenen Pferd und Wagen. In 1899 zog die Bäckerei zu einer anderen Gegend in Koog aan de Zaan wo Jan noch eine Bäckerei erwarb und mit seiner Bäckerei dort in einem grösseren Gebäude einzog, es wurde mehr eine Fabrik als das Volume sich vergrösserte. In 1902 kaufte Jan van Delft einen beweglichen Riemenofen; der Erste in Holland. Mit dieser mehr industrielle Maschine war es ihn möglich zu niedrigen Preisen und mehr Volume zu erwirtschaften, welche die Basis formten für einen nationaler Erfolg.

    Er introduzierte das Format das es heutzutage gibt: eine kleiner Globular mit flachem Boden und mehr würziger, knuspriger, bräunliche Farbe. Zuvor war es eher eine undefinierbare klumpige Masse mit verschiedenen Geschmäckern. Um den echt spezifischen Geschmack noch leckerer zu machen mit den 8 Gewürzen ist der Zimt am leichtesten erkennbar. Seit Anfang des 20. Jahrhunderts , ist Van Delft der nationaler Produzent von Pepernoten und wurde dies der StandartPepernoot. Im Jahre 1990 fing Van Delft an die Pepernoten mit Schokolade zu überziehen: ein neuer Star wurde geboren! Diese Schokolade Pepernoten wurden extrem populär und wurden sogar grösser als die Originalen. Besonders als Van Delft die spezial Schokolade Geschmack introduzierte und ihre eigene Pepernoten-Geschäfte öffneten.

    Die Pepernoten-Geschäfte; der beliebteste Selfie-Laden

    Um die grosse Anzahl an Geschmäcker zu betonen und das Erbe und die Originalität zu erhalten, startete Van Delft im Jahre 2014 einen echten Pepernoten-Laden in Amsterdam. Es wurde sofort einen Riesen Erfolg. Alle Medien und sozial Medien explodierten förmlich, standen in der Reihe um Interviews und grosse Artikel über dieses grosse Phänomen zu machen. Van Delft verdoppelte bis jetzt jedes Jahr seine Geschäfte. Und trotzdem gibt es jedes Jahr viel Interesse der Medien. Pepernoten sind eine Art nationale Freude, ein schönes Lächeln. Jede Stadt eröffnet stolz ihre Van Delft Geschäfte, lokale Zeitungen und Radio berichten ausgiebig darüber. Ratsmitglieder bieten freie Geschäfte an leiten den Verkehr so um, zeigen wie angesagt sie sind.

    Die Geschäfte zeigen eine riesige Auswahl von 50 leckere, vor allem Schokolade Geschmäcker! Beim betreten des Geschäftes kommt einem der süsse warm riechender Pepernoot-Duft entgegen, begrüsst die Besucher und die Pepernoten können gekostet werden. Das Assortiment geht von top Qualität Milch, dunklere und weisse Schokolade gemischt mit angesagte Geschmäcker wie zum Beispiel Caramel Seesalz, Trüffel, Apfel-Pie, Sirupwaffel und neue überraschende Geschmäcker wie Himbeer-Käse-Kuchen, Toffee knusperig, Erdnuss-Butterknusperig, Stracciatella, Limoncello, Gin Tonic und der letzte Innovation ist Ruby Schokolade.

    In dem original Assortiment gibt es eine authentischen 16. Jahrhundert Pepernoten und der aus dem 19. Jahrhundert mit den Geschmäcker wie Ingwer, Zimt, Anis und Spekulos. Weiter werden eine grosse Auswahl an luxuriöse Verpackungen angeboten. Jemanden eine Packung Pepernoten schenken ist der neue Trend, eher schenkte man eine Flasche Wein als man zu Besuch ging. Die Geschäfte wurden eine grossen Erfolg. Alle wichtige Städte und vielbereiste Orte haben ihr eigenes Van Delft Geschäft. Jährlich gibt es Millionen Besucher. Da es den meisten Leute soviel Freude bringt, ist es den angesagtesten Selfie-Store Hollands.

     

    Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »